71780572 712787719191085 3365920102703693824 n

Update 11.10.2019

Mishka geht es gut in der Pension. Er hat das Sofa erobert, spielt und geht auch gerne raus!.

Vielen Dank an all seine Paten, die ihm den Aufenthalt dort ermöglichen!

 

 

 

Update 20.05.2019

Dank lieber Paten sind nun die Kosten für die Pension komplett gedeckt. Mishka kann also weiterhin in der Pension bleiben und muss nicht zurück ins Shelter.

Vielen Dank an all seine Paten!

52451550 387827768671306 912005411605839872 n

Update 04.04.2019

Dank lieber Paten konnten für Mishka schon weitere 40,-€ für seine Pensionskosten übernommen werden. Es fehlen leider noch 60,-€ um ihn zu unterstützen.

 

Mishka ist auf der Suche nach Paten, die seine Betreuer und ihn unterstützen möchten, damit er in der Pension bleiben kann, und nicht wieder ins Shelter zurück muss. Dafür werden monatlich 100,-€ benötigt.

 

Der ein oder andere erinnert sich bestimmt noch an die traurige Geschichte vom kleinen Mishka.

Vorgeschichte:

Mishka landete im Shelter "Kozhuhovo" in Moskau, nachdem sein Frauchen gestorben war und die Verwandten ihn einfach auf die Strasse gesetzt hatten.
Einen Hund mit einem deformierten Kopf und ganz offensichtlich krank, wollten sie nicht und so haben sie ihn einfach fortgejagt.

Mishka wurde im Shelter umgehend behandelt und nicht zuletzt Dank der Hilfe von lieben Paten - hier und auch in Russland - konnte die dringend notwendige Operation, und somit die Entfernung seines kranken Auges, durchgeführt werden.

52889896 254726115443532 1810895788386025472 n

 

Wie groß war damals die Freude, als wir erfuhren, dass Mishka in Moskau liebe Menschen gefunden hat, die ihn adoptierten.
Aber genau diese Menschen, haben ihn auch wieder im Stich gelassen.

Mishka war drei Monate in einer Klinik untergebracht.
Wieso? Die Augenhöhle des entfernten Auges war entzündet und sie waren nicht in der Lage ihn selbst zu versorgen. So brachten sie ihn kurzerhand in einer Tierklinik unter.

Inzwischen befindet sich Mishka in einer Pension. Dort zeigt er sich freundlich und aufgeschlossen gegenüber den Betreuern.

Leider ist Mishka´s operiertes Auge noch immer eine offene Wunde, die speziell behandelt werden muss. Ein weiteres Problem ist, dass Mischka kaum durch die Nase atmen kann. Er atmet durch seine Wunde, wo das Auge war. Daher ist es für ihn sehr schwierig Trockenfutter zu kauen. Er bekommt daher nur Nassfutter.

52757174 2227479494131992 324696091603763200 n

 

Aber so ein Pensionsplatz kostet in Russland viel Geld. Auch die spezielle Versorgung mit Nassfutter muss ja in der Pension gewährleistet sein. Seine Betreuerin kann die Summe nicht allein aufbringen.Zwar gibt es in Russland schon ein wenig finanzielle Hilfe, aber es fehlen jeden Monat 100,-Euro.

Daher suchen wir nun liebe Menschen die bereit wären eine monatliche Patenschaft für Mishka zu übernehmen.

Unseren Antrag auf Patenschaft findet ihr hier:
https://www.tierschutz-miteinander.de/images/pdf/Patenschaftsantrag.pdf

 

Für alle Fragen bezüglich einer Patenschaft für Mishka, steht unsere Team-Kollegin Claudia Peters gerne jederzeit zur Verfügung.

Email für Rückfragen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vielen Dank

Eure Timis

 

 

 
    

 

 

 

 

 

 

 

Spenden

spendendoseUm den Tieren helfen zu können, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen.


Spendenkonto:

Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg
IBAN: DE09269513110161458559
Papierform:
DE09 2695 1311 0161 4585 59

BIC: NOLADE21GFW (Gifhorn)

Gooding

Anmeldung/Login

Kontakt

Tierschutz miteinander e.V.
Geschäftsstelle
II.Koppelweg 143A
38518 Gifhorn
Tel: 05371-687266
info@tierschutz-miteinander.de

Teamkontakte

Impressum

Wer ist online?

Aktuell sind 139 Gäste und keine Mitglieder online