600600 2 4Zwingernr.: D 97

Geburtsdatum: ca. 2005

Aufenthaltsort: TH Russland

 

 

Bei Hunter ist es mal wieder eine der vielen Geschichten, wie aus einem jungen Hund, der ins Shelter kam, ein Senior wurde. Wieder eine Geschichte des nicht gesehen werdens, wieder eine Geschichte, wie schwer es ist, die Hoffnung nicht aufzugeben. 

2009 kam Hunter als junger, ausgewachsener Rüde ins Shelter. Da er ein Fundtier war, können wir leider nicht sagen, wie es ihm zuvor ergangen ist. Aber eins können wir mit Gewissheit sagen - 10 Jahre sind seitdem vergangen. 10 Jahre ohne ein eigenes Körbchen. 10 Jahre im kleinen Zwinger, karg ausgestattet.

In den 10 Jahren hat Hunter viele Hunde und Menschen kommen und gehen gesehen. Hunde, die ein Zuhause fanden, neue Hunde, die von den Hundefängern ins Shelter gebracht wurden. Menschen blieben an seinem Zwinger stehen, aber so schnell wie sie kamen, so schnell gingen sie auch wieder. Aber ohne Hunter.

Und so ging es jahrein - jahraus. Und Hunter blieb. Blieb in der unwirklichen Welt des Shelters. Seine einzige Hoffnung und Freude waren all die Jahre seine Betreuer. Sie gaben ihm ein wenig Nähe und Liebe. Aber vor allem spielten sie mit ihm. Und Hunter spielt gerne. Er liebt es mit dem Ball zu spielen. 

Aber wie lange wird er sich noch an dieser kleinen Freude des Ballspielens festhalten können? Wie lange wird Hunter noch dieser fröhliche Hund sein, der gerne in der Nähe der Menschen ist, versucht alles richtig zu machen? Wie lange wird er noch gerne in den Auslauf gehen um mit seinen Artgenossen zu toben? Wie lange wird seine Seele noch durchhalten?

Für Hunter würden wir uns so sehr wünschen, dass er nach 10 Jahren noch einmal erfahren darf wie es sich anfühlt ein Zuhause zu haben. Wie es sich anfühlt, dass er Ballspielen kann auf einer großen Wiese - mit seinen Menschen. Menschen die ihm die Welt zeigen. Die ihm zeigen, dass es sich gelohnt hat, all die Jahre zu warten und die Hoffnung nicht zu verlieren. Irgendwo sind sie Hunter, Deine Menschen!

Der ca. 50 cm große und 2005 geborene Hunter könnte schon bald kastriert, gechipt und geimpft in sein neues Leben zu Ihnen reisen. In sein eigenes Zuhause in dem er in Ruhe ankommen darf. Gegen einen bereits in der Familie lebenden Artgenossen hätte Hunter sicherlich nichts einzuwenden, denn zu zweit lässt es sich besser Ball spielen. Auch Spaziergänge an der Leine sind zusammen viel schöner. Ob Hunter sich mit Katzen verstehen würde, können wir leider nicht mit Gewissheit sagen. 

Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass wir für Hunter ausschließlich eine Endstelle suchen.

Bei ernsthaftem Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Team-Kollegin Diana Rinke
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mobil: 0171-1406060

 

 

 

 

Gooding

Anmeldung/Login

Kontakt

Tierschutz miteinander e.V.
Geschäftsstelle
II.Koppelweg 143A
38518 Gifhorn
Tel: 05371-687266
info@tierschutz-miteinander.de

Teamkontakte

Impressum

Wer ist online?

Aktuell sind 58 Gäste und keine Mitglieder online